Header

Die Feier zur Veröffentlichung der Briefmarke

Die offizielle Feier und Vorstellung der Briefmarke durch Nampost fand am 01. Mai von 17-18:30 Uhr in der Tiger Reef Bar in Swakopmund statt.

 
 

Exakt zur Hundert gefeiert

Exakt zur Hundert gefeiert

Nur etwa 150 Meter entfernt vom Swakopmunder Strandflecken am Südatlantik, wo am 1. Mai 1909 der sächsische Automobilpionier Paul Graetz die erste motorisierte Afrika-Durchquerung vollendet hat, haben am Freitag, 1. Mai 2009, Personal der NamPost sowie ein kleines Publikum die Vorstellung der Gedenkbriefmarke zu dem Anlass gefeiert. Die Briefmarke ist limitiert auf Ersttagsumschlägen und einzeln erhältlich.

Touristenführer Carsten Möhle befasst sich seit über zehn Jahren mit der Pionierfahrt des Paul Graetz und hat dessen Route von Daressalam nach Swakopmund nunmehr schon dreimal mit einer kleinen Reisegruppe nachvollzogen. Durch seine Mitwirkung und Anregung hat das namibische Postamt die erste Afrika-Durchquerung per Automobil mit einer Briefmarke am Zielort Swakopmund entsprechend gewürdigt.

Carsten Möhle am Strand Derweil am Ortseingang von Swakopmund die Dampflokomobile „Martin Luther“ als Denkmal an ein gescheitertes südwestafrikanisches Transportunternehmen der Pioniere erinnert, das die Namib nicht bezwingen konnte, ist das Zeugnis der erfolgreichen Kontinental-Durchquerung nur auf einigen Fotos, aber nunmehr auch auf einer Briefmarke erhalten geblieben.

Norman Cloete, der amtierende Geschäftsführer der NamPost nannte die Briefmarke am Freitag zur 100. Wiederkehr der Ankunft von Graetz in Swakopmund „die Fährte eines unserer großen Helden der Zivilisation in Afrika, des Deutschen Paul Graetz “. Cloete erwähnte noch einmal die Dauer – 630 Tage - der kühnen Automobilexpedition zwischen Daressalam und Swakopmund zu einer Zeit, als es nirgends eine Tankstelle und keine befestigen Straßen gab.

mog03 Von Eberhard Hofmann

Vom  7.05.2009

http://www.az.com.na/gesellschaft/exakt-zur-hundert-gefeiert.84569.php

mog04

mog05